Unsere Viecher

Unsere Viecher

Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur

Mit den Jahren ist die Anzahl unserer Tier angestiegen, uns so haben wir nun einen Hund und zwei Kater, genauer gesagt eine Mopsdame Lilly, eine getiegerten Kater Luna und einen schwarz weißen Kater Lucky.


Lilly hat beide Kater, die als Babys zu uns kamen großgezogen. aber seht selbst:
















Lilly kam 2010 zu uns als kleiner Babymops, Luna als kleiner Babykater, kaum grässer wie eine Hand, am Anfang krank, und sehr abweisend zu Lilly, der kleine Kerl hat sie tagelang immer nur angefaucht, aber am fünften Tag lag er bei Lilly im Korb, und seither sind sie unzertrennlich.

Wenn nicht das Wörtchen wenn wäre. 2013 im Sommer sind wir in Urlaub gefahren und haben beide in das Hundehotel in Unterriexingen zur Pflege gegeben. Nach einer Woche, als wir wieder zuhause warenbekamen wir den Anruf, dass der Kater entwischt sei. Wir waren am Ende. Wir geben unsere Tiere in Obhut einer Tierpension, über die sogar im Fernsehen schon Reportagen gekommen sind und denken sie sind dort wohlbehütet, aber weit davon entfernt.

Nach endlosem Suchen und vegeblichen Plakaten und Fragen bei den Menschen im Umkreis, mussten wir aufgeben, und hofen, der kleine findet vielleicht doch eine neue Heimat.

Im Herbst ist dann Lucky zu und gekommen, und wieder das gleiche Spiel: 4 Tage fauchen und dann im Körbchen bei Lilly.

Nach 2 Jahren und 7 Monaten dann das Wunder. Ein Anruf bei uns von einer Frau, die mit Luna beim Tierarzt war und mit der Nachricht sie sei über sein Ohrtattoo an unsere Daten gekommen. Wir fuhren hin und tatsächlich, es war Luna. Er kam wieder zu uns zurück, und Lilly begrüßte ihn, als wäre er nie weggewesen. Es war so wunderbar nur... was wird Lucky sagen?

Der war überhaupt nicht amused darüber, und es gab so die eine oder andere Querelei bis die beiden sich verstanden haben.